Na dann Prost! Schuco bringt “Jägermeister”-Bulli in 1:18!

Andreas A. Berse

 · 26.05.2022

Na dann Prost! Schuco bringt “Jägermeister”-Bulli in 1:18!Foto: Werk
Ganz schön bunt treibt es der “Jägermeister-Bulli”in Sachen Dekoration. Schuco liefert ihn jetzt als Zinkdruckguss-Modell in der Baugröße 1:18 in den Fachhandel aus. ]

Auch abseits der Piste pflegt Schuco in 1:18 das Thema “Jägermeister”: Mit einem VW Bulli T1 als Lieferwagen, den die Modellauto-Legende jetzt in extrem aufwendiger Dekoration vollendet hat.

Bei “Jägermeister” denken wir Modellautoracer an Rennboliden wie das BMW CSL Coupé, den Turbo-Capri oder den DTM-Alfa. Schuco hat da noch eine andere Idee in 1:18 parat. In einer sehr bunten Dekoration, einer Kombination aus dem klassischen Orange der Rennwagen, dunklem Jägergrün, das zum Likör passt, und einem cremebeigen Zierstreifen zeigt die Modellautolegende aus Franken jetzt ein 1:18-Modell des Volkswagen Lieferwagens T1, das auf den ersten Blick zumindest eines ist: ein echter Hingucker!

Dagegen sieht jedes Resinemodell alt aus: Der 1:18-Bulli ist von echtem Schrot und Korn, hat also jede Menge bewegliche Teile mit an Bord und geht deshalb auch unglaublich ins Detail ]Foto: Werk
Dagegen sieht jedes Resinemodell alt aus: Der 1:18-Bulli ist von echtem Schrot und Korn, hat also jede Menge bewegliche Teile mit an Bord und geht deshalb auch unglaublich ins Detail ]
Verlagssonderveröffentlichung

Und einmal mehr zeigt diese Miniatur auf den zweiten Blick, was Die-Cast so alles leisten kann. Zum Beispiel jede Menge bewegliche Teile. Am “Jägermeister”-Bulli – einem Lieferwagen nach Hannoveraner Vorbild – lassen sich die vorderen Türen, die zweiflügelige Seitentür, die Heckklappe und die Motorhaube darunter öffnen. Dazu gibt es nicht nur eine originalgetreu spartanisch gestaltete Inneninrichtung vorne, sondern auch einen vorbildmäßigen Laderaum und auch ein verkleinertes Boxermotörchen im Heck. Zudem hat Schuco beim Fahrwerk lenkbare Räder vorgesehen.

Neben der dreifarbigen Dekoration, die Schuco seiner jüngsten Bulli-Neuheit in der Baugröße 1:18 spendiert, kommt der “Jägermeister”-Lieferwagen mit einem Dachgepäckträger zum Sammler ]Foto: Werk
Neben der dreifarbigen Dekoration, die Schuco seiner jüngsten Bulli-Neuheit in der Baugröße 1:18 spendiert, kommt der “Jägermeister”-Lieferwagen mit einem Dachgepäckträger zum Sammler ]

Dazu gibt es funktionstüchtige Schiebefenster in den vorderen Türen, grüne Felgen und Radkappen, orangefarbene Stoßstangen und einen Dachgepäckträger im hinteren Bereich, der teilweise holzfarben lackiert ist. Das ist auch in Sachen Finessen eine ganze Menge Holz. Dafür sind 129 Euro ein angemessener Preis. Und das geht eben in 1:18 nur aus Zinkdruckguss.