Hoch und tiefDrei ganz unterschiedliche RC-Neuheiten kommen von Tamiya 2022

Andreas A. Berse

 · 24.02.2022

Hoch und tief: Drei ganz unterschiedliche RC-Neuheiten kommen von Tamiya 2022Foto: Werk

Egal ob Flunder oder kantiger Geländewagen: Auch 2022 plant die japanische RC-Legende Tamiya in Sachen Autoneuheiten ein interessantes Fahrzeugprogramm im umsatzstarken Maßstab 1:10 für funkferngesteuerte Miniaturen.

Was speist die Erfolge der RC-Legende Tamiya aus Japan? Erstens: Die Firma aus Shizuoka, gegründet 1946, baut seit Jahrzehnten präzise Chassis, entwickelt diese permanent weiter und setzt bei den Bauteilen für Achsen, Motor und Fahrtenregler auf beste Technik und Präzision. Zweitens liefern die Japaner wohlproportionierte Tiefziehkarosserie, verfeinern Sie mit originalgetreu gestalteten Anbauteilen und Folien oder Decals für die Dekoration. Drittens sind die Bauanleitungen der funkferngesteuerten Produkte vor allem zweierlei: Übersichtlich und gespickt mit wichtigen Montagehinweisen und Tipps für die richtige Bemalung. Und viertens, das ist bei nicht gerade billigen RC-Miniaturen besonders wichtig: Die Ersatzteilversorgung sucht ihresgleichen. Das gilt ganz besonders in Deutschland, wo die Simba Dickie Group seit nahezu einem halben Jahrhundert diesen Service vorbildlich organisiert.

Der oben gezeigte Land Rover Defender 90 kommt zum Beispiel mit in Blau und Weiß bereits vorlackierter Karosserie als Bausatz in den Handel. Die Neuheit debütiert im zweiten Quartal mit LED-Beleuchtung ab Werk für 310 Euro Verkaufspreis.

Der flach geduckte Mercedes-Benz C11 ist ein ganz anderes Kaliber. Die Flunder ging in der Sportwagenweltmeisterschaft 1990 an den Start. Die Wiederauflage kommt in 1:10. ]Foto: Werk
Der flach geduckte Mercedes-Benz C11 ist ein ganz anderes Kaliber. Die Flunder ging in der Sportwagenweltmeisterschaft 1990 an den Start. Die Wiederauflage kommt in 1:10. ]

Ultraflach über den Rennasphalt duckt sich dagegen die zweiten RC-Neuheit von Tamiya. Die Firma aus Shizuoka an der Südostküste von Honshu legt den Mercedes-Benz Rennwagen C11 in der Baugröße 1:10 wieder als Bausatz auf. Die Neuauflage kommt ebenfalls zum zweiten Quartal mit Kugeldifferenzial an der Hinterachse und T-Bar-Aufhängung mit CVA-Öldruckstoßdämpfern. Preis für den Bausatz, der auf High-Grip-Moosgummireifen an den Start geht: 160 Euro.

Auch aktuelle SUV sind für Tamiya in 1:10 ein interessantes Thema. Das beweist die Firma mit dieser 1:10-Neuheit: dem Ford Bronco samt fetter Kotflügelverbreiterungen und grobstolliger Reifen.Foto: Werk
Auch aktuelle SUV sind für Tamiya in 1:10 ein interessantes Thema. Das beweist die Firma mit dieser 1:10-Neuheit: dem Ford Bronco samt fetter Kotflügelverbreiterungen und grobstolliger Reifen.

Die dritte Neuheit für das Jahr 2022, die wir an dieser Stelle präsentieren wollen, ist wieder ein reinrassiger Geländewagen der eher knorrigen Art. Allerdings ist das Vorbild, die Neuauflage der Ford-Legende Bronco, aktuell, denn das Vorbild stammt aus dem Baujahr 2021. Auch der Ford hat serienmäßig eine LED-Beleuchtung mit an Bord und kommt mit einem ABS-Dachgepäckträger zu den Kunden. Natürlich ist auch hier ein robustes Allradchassis verbaut. Das Leiterrahmenchassis hat CVA-Dämpfer mit Öl. Verkaufspreis: 295 Euro. Auch den Bronco möchte Tamiya noch im zweiten Quartal an die Händler in Deutschland liefern.