Die können KiesMAN stellt drei neue 1:50-Kipper von Conrad in seinen Shop

Andreas A. Berse

 · 18.10.2022

Die können Kies: MAN stellt drei neue 1:50-Kipper von Conrad in seinen ShopFoto: Conrad
Dickes Ding: Der Eindrucksvollste der drei Kipper in 1:50 für den MAN-Shop ist sicher dieser vierachsige MAN TGS NN 41.520 Meiller-Trigenius in hochwertiger Die-Cast-Version ]

Drei neue Kipper baut Conrad in schwerer 1:50-Qualität für den MAN-Shop nach. Besonderheit: Alle drei sind “made in Germany”, kommen aus Kalchreuth in Franken.

Schwer liegt gut in der Hand und gerade in England legt der Modellautosammler immer noch Wert auf Gewicht. Aber auch in Deutschland gibt es bei den Nutzfahrzeug-Miniaturen einen Spezialisten, der konsequent auf einen hohen Zinkdruckguss-Anteil bei seinen Miniaturen setzt, der für einen gewichtigen Auftritt sorgt: Conrad aus dem fränkischen Kalchreuth. Und schon der erste Kandidat, der den 1:50-Fuhrpark im MAN-Shop ausbaut, ist besonders eindrucksvoll geraten: Es ist der schwarze, vierachsige TGS NN 41.520 Meiller “Lion S” mit funktionstüchtiger Kippmulde, beweglicher Heckklappe und lenkbaren Vorderrädern, der 109,90 Euro kostet.

Verlagssonderveröffentlichung
In dreiachsiger Version und den Hausfarben von “Albers-Transporte” baut Conrad in 1:50 aus Die Cast außerdem diesen TGS TN 33.510 als Neuheit für den MAN-Shop nach]Foto: Conrad
In dreiachsiger Version und den Hausfarben von “Albers-Transporte” baut Conrad in 1:50 aus Die Cast außerdem diesen TGS TN 33.510 als Neuheit für den MAN-Shop nach]

Kandidat Nummer zwei bei den Muldenkipper-Neuheiten bringt dann auf jeden Fall Farbe ins Spiel. Denn dieser MAN TGS TN 33.510 ist in Türkis lackiert, der Hausfarbe von “Albers-Transporte” aus Nordrhein-Westfalen. Auch hier findet als Aufbau ein Dreiseitenkipper von der Firma Meiller Verwendung. Die hinteren Kotflügelverkleidungen hat Conrad mit fein gravierten Riffelblechen dargestellt. Wie bei anderen drei News kann der Bastler die Rückspiegel und die beiden Dachantennen, die von Conrad mitgeliefert werden, von Hand einsetzen. Der “Albers”-Kipper kostet als 1:50-Zinkdruckguss-Modell von Conrad im Shop der Münchner 93,80 Euro.

Das Neuheiten-Trio in Sachen Kipper für den MAN-Shop in der Baugröße 1:50 komplettiert dieses Conrad-Modell eines TGS NN 33.520 mit Meiller-Aufbau in Blaumetallic]Foto: Conrad
Das Neuheiten-Trio in Sachen Kipper für den MAN-Shop in der Baugröße 1:50 komplettiert dieses Conrad-Modell eines TGS NN 33.520 mit Meiller-Aufbau in Blaumetallic]

Ebenfalls mit drei Achsen fährt die letzte Neuheit aus dem MAN-Shop vor, die wir in diesem Beitrag zeigen wollen. Es ist ein blaumetallicfarbener TGS NN 33.520 mit Meiller Trigenius-Dreiseitenkipper, bei dem sich ebenfalls die Vorderräder lenken lassen, die Ladefläche nach hinten gekippt werden kann und die Heckklappe beweglich in Zinkdruckguss umgesetzt ist. Alle drei Miniaturen sind zudem aufwendig bedruckt. Auf diesem Feld hat Conrad seine Finessen in den letzten beiden Jahren noch einmal deutlich verbessert, was dem Finish der Miniaturen noch einmal weiter auf die Sprünge hilft. Der blaue Dreiachskipper kostet im MAN-Shop 99,60 Euro. Weitere Stories zum Thema Modellautos finden Sie auch auf der Webpage von MODELL FAHRZEUG.