Bei Jada fährt Michelangelo auf den Käfer ab – als Ninja-Turtle im Maßstab 1:24

Andreas A. Berse

 · 10.11.2022

Bei Jada fährt Michelangelo auf den Käfer ab – als Ninja-Turtle im Maßstab 1:24Foto: Werk
Der Volkswagen Käfer hat offenbar überall seine Fans. Michelangelo von den Ninja Turtles steht dank Jada jedenfalls auf seinen Wolfsburger Krabbler in der Baugröße 1:24 ]

Comic-Helden und Modellautos – das geht bei Jada seit Jahren perfekt zusammen. Jetzt steigt Ninja-Turtle Michelangelo in seinen schrillbunten VW Käfer in 1:24 ein.

Die Amerikaner sind einfach immer etwas verrückter. Und Jada setzt seit Jahren die Maßstäbe, wenn es um Schrillbuntes auf zwei oder mehr Rädern geht. Meistens spielen Superhelden dabei eine Rolle und ihre Dienstwagen liefern das passende rollende Material zum Abverkauf. Das ist auch bei dieser Neuheit der Fall. Denn die Ninja Turtles, pardon die “Teenage Mutant Ninja Turtles” – so viel Zeit muss sein – nehmen sich dabei sogar manchmal selbst unfreiwillig auf die Schippe. Dass solche Protagonisten und Weltretter auf etwas andere Dienstwagen stehen, zeigt diese Neuheit von Jada. Denn Michelangelo, einer aus der ebenso witzigen wie mutigen Viererbande, fährt auf einen Boxer mit Tradition ab, auf einen Volkswagen Käfer. Aber natürlich nicht auf einen ganz normalen Krabbler aus Wolfsburg.

Verlagssonderveröffentlichung
Die Türen und Hauben lassen sich am VW Käfer von Michelangelo öffnen. “Pizza Time” ist auf die Türen des Zinkdruckgussmodells mit dem Ninja-Kopf aufgedruckt. Die Farbgebung ist schrill.]Foto: Werk
Die Türen und Hauben lassen sich am VW Käfer von Michelangelo öffnen. “Pizza Time” ist auf die Türen des Zinkdruckgussmodells mit dem Ninja-Kopf aufgedruckt. Die Farbgebung ist schrill.]

Der Käfer hat fette Chromfelgen im Fünfloch-Design, ist gnadenlos tiefergelegt, in Gelb und Hellgrün lackiert und verzichtet auf die Stoßstangen. Der große Tank vorne wurde verchromt, genauso wie das Lenkrad. Auf den Türen prangt die Bedruckung “Pizza Time” und das Kontefei von Michelangelo. Nur die Inneneinrichtung des Ninja-Turtle-Vehikels trägt dezentes Schwarz. Und einen riesigen Heckflügel hat dieser VW Käfer in 1:24 natürlich auch. So erinnert das Heck eher an einen Dragster als an einen Klassiker aus Wolfsburg. Aber Superhelden brauchen eben einen etwas anderen Dienstwagen und da ist natürlich auch jede Menge Power im Spiel.

Die Hinterreifen des Volkswagen Käfer haben Dragster-Format und die Leistung des verchromten Boxermotors unter dem Heckflügel wahrscheinlich auch. Der ist schneller als jede Schildkröte.]Foto: Werk
Die Hinterreifen des Volkswagen Käfer haben Dragster-Format und die Leistung des verchromten Boxermotors unter dem Heckflügel wahrscheinlich auch. Der ist schneller als jede Schildkröte.]

Das Temperament einer normalen Schildkröte sollte der vollverchromte Motor, den Jada da inszeniert hat, locker übertreffen. Schon dank der Dragsterreifen im Heck scheint dieser Zweitürer für Verfolgungsjagden im Superhelden-Format sehr gut gerüstet zu sein. Die genaue Leistung der Maschine ist natürlich ein streng gehütetes Geheimnis, der Verkaufspreis des Sets aus Michelangelo-Figur und dem Die-Cast-Käfer ist es aber nicht: 39,99 Euro verlangt Jada für diesen etwas anderen VW aus dem Baujahr 1959 und die aufwendig kolorierte Figurine von Michelangelo. Wenn Sie mehr Storys über Modellautos lesen wollen, finden Sie diese auf der Webpage von MODELL FAHRZEUG. Im Moment sind es schon mehr als 700.