Wüster KönigAudi RS Q e-tron in 1:43 & 1:18

Andreas A. Berse

 · 28.11.2022

Wüster König: Audi RS Q e-tron in 1:43 & 1:18Foto: C. Hoffmann

Audi hat mit Erfolg auf Sand gebaut: In Abu Dhabi fuhr der RS Q e-tron seinen ersten Sieg ein und kommt bald als 1:43er und 1:18er.

Die „Mondlandung“, so der Audi- Sprech zum RS Q e-tron, ist Spark Model auch in 1:43 und 1:18 geglückt
Foto: C. Hoffmann

Auf dem Mond gibt es ja auch a bisserl Sand. Vielleicht trifft die Bezeichnung „Mondlandung“ deshalb auf das Projekt Audi RS Q e-tron so gut zu. Denn diese Herausforderung ist einzigartig: Ein EMobil zu entwickeln, das bei harten Wüstenrallyes starten und siegen soll, ist eine Herkulesaufgabe – sogar für die fortschrittserfahrenen Ingolstädter Ingenieure. Die vier Ringe haben es wieder einmal allen gezeigt. Erstmals präsentiert im Juli 2021, starteten drei Crews mit dem Wagen im Januar bei der Dakar 2022. Altmeister Carlos Sainz schaffte mit der Startnummer 202 vier Etappensiege, Mattias Ekström wurde mit der 224 Gesamt-Neunter. Im März folgte der historische Sieg: Die Startnummer 208 holte mit Stéphane Peterhansel und Edouard Boulanger den ersten Gesamtsieg bei einer Wüstenrallye für ein elektrisches Fahrzeug – nämlich bei der Abu Dhabi Desert Challenge und beim zweiten Start mit immerhin 29,49 Minuten Vorsprung.

Klar, dass Audi einen solchen Meilenstein der eigenen Technik- und Sportkompetenz gerne in den Regalen seiner Händler als Miniatur parken möchte. Auch diese „Mondlandung“ en miniature ist auf einem guten Wege, in 1:43 wie 1:18. Nur im kleineren Maßstab kommen alle drei Dakar-Audi mit den Startnummern 200 (Peterhansel/Boulanger), 202 (Sainz/Cruz) und 224 (Ekström/ Bergkvist), den Abu-Dhabi-Gesamtsieger mit der Nummer 208 gibt es dagegen sogar in beiden Baugrößen zu kaufen. Minimax werkelte an den Projekten erfolgreich in seiner Resine-Box. Der Siegerwagen in 1:43 für 69 Euro ist bereits startklar, das 1:18-Modell ebenfalls – für 189 Euro Verkaufspreis.

Den 1:43er in der Präsentationsversion kennen MODELL-FAHRZEUG- Leser aus der Titelstory von Heft 4/2022 – Preis: 59 Euro, wie die Startnummern 200, 202 und 224 von der Rallye Dakar. Hier können wir nun Vorserienmuster von dem Sieger der Abu Dhabi Desert Challenge mit der Nummer 208, den e-tron von Stéphane Peterhansel und Edouard Boulanger, zeigen – gleich in beiden Maßstäben. Die matte Deko ist ein absoluter Traum, die Anbauteile wie die Finne sind extrem filigran, und trotz des weitestgehend glatten Unterbodens hat Mini max/Spark die Achsen präzise nachgebaut. Das Renninterieur ist das eines echten Siegertyps. Der eindrucksvolle 1:18er zeigt die ungewöhnlichen Proportionen des RS Q e-tron: Er ist 24 Zentimeter lang, aber rund zwölf Zentimeter breit. Und gerade vom knackigen Renninterieur kann der Fan hier noch viel mehr Finessen sehen. Da darf der Sammler gerne die Lupe mit zu Hilfe nehmen.