SAMMELNNeuer Brabus und AMG von Solido in 1:43 - Fix-Sterne

Andreas A. Berse

 · 16.05.2023

SAMMELN: Neuer Brabus und AMG von Solido in 1:43 - Fix-SterneFoto: M. Bolsinger
Beide Vorbilder haben vier Türen: Mercedes-Benz AMG E60 (rechts) und Brabus G-Modell 900 Rocket von Solido in 1:43

Wenn ein normaler Mercedes zu langsam ist, hätte da Solido zwei ganz besondere Ideen im Maßstab 1:43 parat.

Egal ob Brabus 900
Rocket oder Mercedes AMG
E60 – Solido
 baut spektakuläre
 1:43-Miniaturen zum
 SchnapperpreisFoto: M. Bolsinger
Egal ob Brabus 900 Rocket oder Mercedes AMG E60 – Solido baut spektakuläre 1:43-Miniaturen zum Schnapperpreis

Diese beiden etwas anderen Mercedes-Automobile, aus denen Solido bald schon 1:43-Modelle herausfiltert, haben eines gemeinsam: vier Türen. Das war es dann aber auch schon! Lassen wir dem älteren Herrn den Vortritt – dem Mercedes-Benz AMG E60. Also: Vom W 124 hatte Mercedes mit Porsche-Hilfe den 500 E abgeleitet. Was sollte AMG da 1993, vor 30 Jahren, noch draufsetzen? Kein Problem: die hauseigene Limousine namens E60, die fast nur die Karosserie vom 500 E behielt. AMG kitzelte aus dem Sechsliter-V8 bis zu 381 PS heraus und regelte ihn nicht ab. So lief der Wagen 295 Stundenkilometer. Solido belässt es bei seinen beiden Die-Cast-Modellen dieses ultimativen Dampfhammers in der Erstauslieferung bei Farbtönen, die auch einem 200 E stünden: Schwarz und ebenso klassisches Silber. Dazu gibt es aber zwei unterschiedliche Räder: das Sechsspeichenrad und zusätzlich die Fünflochfelge von AMG.

Eher im Hochbau tätig ist die nächste Neuheit in Sachen leistungsoptimierter Daimler bei den Franzosen. In 1:43 kommt mit dem Brabus 900 Rocket Edition ein gepimptes G-Modell mit 662 PS und 1250 Newtonmeter Drehmoment, das nur 25-mal gebaut wurde. Auch hier bilden bei den Norev-Minis in 1:43 aus Die Cast die Farben einen angenehmen Kontrast zum gar nicht farblosen Original: Grau und Schwarz geben bei den ersten beiden Rockets, die von der Startrampe abheben, den Ton an. Schon an den Handmustern sind die präzise nachgebildeten Karbonanbauteile des Originals zu erkennen. Sogar die in Rot ummantelten Schriftzüge hat die französische Traditionsfirma exakt platziert sowie sauber bedruckt. Monster-Räder mit rotem Zierring und ein Heckflügel in Leitwerkgröße mit knallrot abgesetzten Seitenteilen sind Ehrensache. Fette Sidepipes unterhalb des aufgestellten Seitenschwellers auch. Überraschung an der Kasse: Egal ob AMG-Limo des W 124 oder Brabus-G-Modell zum Kauf anstehen, 27 Euro reichen für die Anschaffung in 1:43 aus. Sammler sind glückliche Menschen!