Italeri bringt Riesenbausatz des Lancia Delta HF Integrale 16 V in 1:12

Andreas A. Berse

 · 18.12.2021

Italeri bringt Riesenbausatz des Lancia Delta HF Integrale 16 V in 1:12Foto: Italeri

Einen Traumbausatz in 1:12 baut Italeri nach Vorbild des Lancia Delta HF Integrale 16 V und geht dabei auch in Sachen Technik sehr ins Detail. 200 Euro sind dafür übrigens ein sehr fairer Preis.

Okay: Bei 200 Euro für einen Plastikbausatz kommt der Bastler erst einmal in den Modus Schnappatmung. Etwas anderes ist das schon, wenn der Kit eine Rallye-Legende in der Baugröße 1:12 nachzeichnet. So macht das Italeri bei seiner jetzt angekündigten Neuheit, die den Lancia Delta HF Integrale von 1990 als Vorbild nachzeichnet. Und wie! Die Italiener gehen da in Sachen Technik des Rallye-Boliden und auch beim Cockpit und dem Interieur mit massivem Überrollkäfig mächtig ins Details. Der Kit ist etwas für absolute Könner.

Der Karton führt die Serienausstattung des Delta-Kit stolz auf. Die umfasst Decalsätze für zwei komplett unterschiedliche Versionen und neben Chromteile auch photogeätzte Komponenten.Foto: Italeri
Der Karton führt die Serienausstattung des Delta-Kit stolz auf. Die umfasst Decalsätze für zwei komplett unterschiedliche Versionen und neben Chromteile auch photogeätzte Komponenten.

Außerdem lassen sich gleich zwei unterschiedliche Versionen des Delta anhand der beigefügten Decalsätze realisieren. Neben der Startnummer 3, mit der Biasion und Siviero 1990 bei der Rallye Monte Carlo Dritter wurden, kann der Motorsport-Fans auch die Nummer 7 von derselben Veranstaltung bauen, das Siegerfahrzeug von Auriol und Ocelli. Beide Viertürer treten natürlich im weißen Martini-Look an. Ebenfalls eine gute Nachricht für die Freunde des Modellbaus: Die Italiener spendieren ihrer Neuheit nicht nur Chromteile, sondern legen auch eine ganze Platine mit passend angefertigten Photoätzteilen bei.

Erste Bilder des unlackiert zusammengesetzten Prototypenmodells des Lancia-Kits unterstreichern die sehr aufwendige Machart dieser Rallye-Verkleinerung der ExtraklasseFoto: Italeri
Erste Bilder des unlackiert zusammengesetzten Prototypenmodells des Lancia-Kits unterstreichern die sehr aufwendige Machart dieser Rallye-Verkleinerung der Extraklasse

Das fertig montierte Modell misst 32,6 Zentimeter und das obwohl der Lancia in 1:1 ja ein typischer Vertreter der Golf-Klasse war. Bilder, die Italeri auf seiner Website von einem unlackiert zusammengefügten Prototypen abgelichtet hat, zeigen, wie brillant die Neuheit in die technischen Finessen geht. Türen und Hauben lassen sich öffnen, die Vorderräder sind lenkbar und der Motor wird teilweise verkabelt. Auch die Gurte lassen sich aus passendem Material zurechtschneiden und besitzen photogeätzte Teile für die Schlösser. Deshalb sind hier 200 Euro auch dank der guten Bauanleitung und der vorbildlichen Passgenauigkeit angemessen.