Im roten BereichZwei neue Mercedes-AMG GT-R von Minichamps in 1:18

Andreas A. Berse

 · 25.09.2022

Im roten Bereich: Zwei neue Mercedes-AMG GT-R von Minichamps in 1:18Foto: Blackys Studio

Mit F1-Safety-Car aus der Saison 2021 und neuer Serienfarbe sieht Minichamps beim GT-R in 1:18 doppelt rot.

Bild NaN
Foto: Blackys Studio
In der Grundfarbe Rot variiert Minichamps das Thema Mercedes AMG GT-R in 1:18 mit Safety Car und Hyazinthrotmetallic

Dem Thema AMG GT-R spendiert Minichamps wohl im November gleich doppelt Nachschub für den hauseigenen 1:18- Fuhrpark. Den einzigen F1-Flitzer mit eingebautem Überholverbot, das Formel-1-Safety-Car aus der Saison 2021, schieben die Aachener in 1:18 als fein dekoriertes Zinkdruckgussmodell aus ihrer Boxengasse. Hier sind alle originalgetreuen Veränderungen an dem Mercedes AMG GT-R wie zum Beispiel der weiße Schriftzug „Crowdstrike“ in Weiß samt dem stilisiertem Vogel auf den Fahrzeugflanken nachgezeichnet.

Verlagssonderveröffentlichung

Das Dachlicht mit aufgesetzter Kamera, filigrane Speichenräder und ein tolles Renninterieur sind ebenfalls selbstverständlich. Aber: Die Zinkdruckgusskarosserie bleibt leider geschlossen. Dafür lassen sich die Vorderräder lenken. Der Unterboden präsentiert sich wie beim Vorbild bis auf den Diffusor im Heck flach und verkleidet. Das nur minimal weniger scharfe Original in Straßenversion liefert Minichamps zudem in einer neuen, zusätzlichen AMG-Farbe namens Hyazinthrotmetallic.

Wie auch beim Safety Car stechen hier vor allem die feinen Flaps vorne und der mächtige, korrekt geformte Heckflügel sofort ins Auge. Auch beim Straßencoupé versprechen die Experten aus Aachen eine originalgetreue Außendekoration. Die Fensterteile sind exakt eingesetzt, die Rahmen sehr präzise aufgedruckt. Innen hat Minichamps ein Luxusinterieur nachgezeichnet, das von Bedruckungen im Bereich der Konsole und guten Instrumenten profitiert. Dach, Heckflügel und Rückspiegel zeigen Karbonlook. Beide neuen Mercedes AMG GT-R in 1:18 kosten je 129,95 Euro.