Der Mini-Kellner’55 Morris FV BMC-Renntransporter von Matrix in 1:43

Andreas A. Berse

 · 12.11.2022

Der Mini-Kellner: ’55 Morris FV BMC-Renntransporter von Matrix in 1:43Foto: Werk

In seiner Racing-Serie bringt Matrix in 1:43 aus Resine einen Morris-Renntransporter, der den Minor zur Piste fuhr.

Sehr häufig bestand das Ladegut dieses grünen Morris FV-Renntransporters aus kleinen, aber äußerst quirligen Morris Minor
Foto: Werk

Nein, er ist bei Weitem nicht so weltbekannt wie der Fiat Bartoletti, der Ferrari zum Rennen kutschierte. Aber dieser Morris FV mit Spezialaufbau begleitete auch viel kompaktere Rennwagen zur Piste. Meistens waren es heißgemachte Minor und Mini. Die Farbgebung in dunklem British Racing Green kommt klassisch daher. Der Frontlenker wirkt rundlich, und dank der weißen Beschriftung der Resineminiatur für 160 Euro erfahren wir, wo das BMC-Rennteam beheimatet ist: in Abingdon-on-Thames.

Verlagssonderveröffentlichung

Die Karosserie, die Briten würden es Coachwork nennen, erinnert eher an die Form eines Busses. Der serienmäßige Kühlergrill des Morris FV ist aber bestens integriert. Hinter den Kabinenfenstern gibt es zwei weitere Zusatzfenster auf jeder Seite. Beladen wird der Wagen durch eine zweiflügelige Tür im Heck, die sich am Modell aber nicht öffnen lässt. Am Dach fallen drei groß dimensionierte Oberlichter auf. Über der Windschutzscheibe sind zwei verchromte Signalhörner montiert, und die Außenspiegel des Rechtslenkers wirken dagegen eher winzig.

Die Windschutzscheibe, der Grill und die Flanken tragen verchromte Zierleisten, auf der Front ist ein dreifarbiges Siegerlogo von BMC angebracht. Die Haupt- und die Zusatzscheinwerfer sind wie die Haltegriffe hinter den Einstiegstüren verchromt, Blinker und Standlicht allerdings nicht. Am Heck flankieren drei Chromleisten in den Stoßstangenecken die runden Rückleuchten. Die dunkelgrünen Felgen hat Matrix Scale Models fein graviert. Ihren Morris hat die Firma bereits ausgeliefert.