’79 Ford F-150 Pick-up von Maisto in 1:18 - Der Brocken

Andreas A. Berse

 · 03.05.2023

’79 Ford F-150 Pick-up von Maisto in 1:18 - Der BrockenFoto: C. Hoffmann

Trotz edler Zweifarbenlackierung bleibt der Ford F-150 von Maisto in 1:18 ein echter Cowboy zum Pferdestehlen.

Bild NaN
Foto: C. Hoffmann

Edel putzt Maisto/Bauer in diesem Jahr seinen Ford F-150 Pick-up von 1979 aus Zinkdruckguss in 1:18 heraus. Das Nutzfahrzeug verströmt in der Zweifarbenlackierung in Kupfer-Metallic mit cremefarbenen Seitenteilen einen Hauch von Luxus. Verchromte Stoßstangen vorne und hinten, breite Leichtmetallfelgen und Zierlinien in hellem Silber auch im Bereich der Kabine sind Serie. Dazu hat Maisto in Silber den „Ford“-Schriftzug auf die Motorhaube aufgedruckt, und auch die Ladeklappe trägt den Namenszug des Automobilherstellers aus den USA.

Die Armaturentafel im kantigen Design der siebziger Jahre verbirgt die Rundinstrumente in eckigen Höhlen, das Radio und die anderen Bedienelemente an dem 1:18-Ford sind gleichfalls eckig gestaltet. Der Wagen ist ein Schalter, zu erkennen an den drei Pedalen, es gibt zwei Schaltknüppel in der Mittelkonsole – einer aktiviert den Allradantrieb – und auf der durchgehenden Sitzbank sind die Beckengurte aufgraviert.

Die Ford-Pick-ups aus der F-Serie von Ford bildeten 1979 auch die technische Basis für den Bronco. Den Wagen gab es mit Sechs- und Achtzylindern mit bis zu 7,5 Liter Hubraum. Unter der Motorhaube hat Maisto/Bauer einen V8 mit einer Plastiklandschaft nachgebildet und einen blau lackierten Luftfilter draufgesetzt. Auch Nebenaggregate wie der Hauptbremszylinder sind nachgebildet, zudem Leitungen des V8. Neben der Motorhaube lassen sich beide Türen öffnen, und die Heckklappe gibt den Zugang zur riesigen Ladefläche frei. Maisto wird den Ford F-150 in der Zweifarbenlackierung im zweiten Quartal ausliefern und stellt für den Die-Cast-1:18er 59,99 Euro in Rechnung.