Norev elektrisiert

Norev ist bei der E-Mobilität in 1:43 ganz weit vorne. Nach den beiden Volkswagenstromern ID.3 und ID.4 folgen nun Vorbilder aus dem PSA-Konzern als fein gemachte Zinkdruckgussmodelle. So feilt die Traditionsfirma aus Lyon am neuen Citroen E-C4, der jetzt bereits in den Läden parkt und auch als Industriemodell für den PSA-Konzern entstanden ist. Sehr schön haben die Macher dabei die zweifarbige Karosserie in Orangerotmetallic und Schwarz umgesetzt. Durch die üppige Verglasung bis in das Dach hinein ist hier auch das Interieur sehr gut sichtbar und glänzt mit einer ausgefeilten Dekoration des fünftürigen Stromers. Feine Chromteile und zweifarbige Felgen runden die Außendekoration ab.

 

Schon länger lieferbar ist ein anderes Stromvehikel der innovativen französischen Marke Citroen, der Ami 100, ein kleiner Stadtflitzer mit relativ geringer Reichweite, den die Norev-Macher in Grau in verschiedenen Dekorationen und mit diversen Anbauteilen anbieten. Dass Norev beim Thema E-Mobilität auch in der Baugröße 1:18 gut unterwegs ist, bewies der vor kurzem an Audi ausgelieferte E-tron GT.

Aktuelle Ausgabe 03/21

Neueste Beiträge

Die große Welt der Autominiaturen

MODELL FAHRZEUG liefert als Magazin alle zwei Monate den hoch verdichteten Treibstoff für all diese Leidenschaften, berichtet als aktuelles Heft über die Neuheiten, die wirklich wichtig sind, liefert Tests anhand von nachvollziehbaren Kriterien, widmet sich aber vor allem dem wichtigsten Aspekt des Themas Modellauto: dem Spaß.

In Kooperation mit: