Trio powert Porsche-Spendenaktion Foto: Schnabl Engineering und CK-Modelcars, Gruppe-C

NewsTrio powert Porsche-Spendenaktion

 

29.8.2021, Lesezeit: 2 Minuten

Die Modellautobranche engagiert sich vorbildlich: CK-Modelcars, Minichamps und Schnabl Engineering haben sich für ein 1:43-Projekt, einen Renn-Porsche 911 GT3 R, zusammengetan, der für die Flutopfer Spenden sammelt – mit einem Respekt einflößendem Ergebnis.

Die Flutopfer in Deutschland lassen die Modellautobranche nicht kalt. Der Nürburgring in der Eifel liegt ganz nah an einer dramatisch betroffenen Region. Und aus diesem Umfeld und dem Motorsport kommen viele gute Ideen, die den Opfern helfen wollen. CK-Modelcars, Minichamps und der Rennstall Schnabl Engineering starteten deshalb gemeinsam eine Spendenaktion. Im karitativen Teamwork entsteht ein 1:43-Modell des schwarzen Porsche GT3 R, den die Rennmannschaft beim diesjährigen 24-Stundenrennen in Spa mit dem Slogan auf der Tür “In Gedenken an die Opfer der Flutkatastrophe” einsetzte. Sven Schnabl vom Rennteam: „Das war zweifelsohne ein sehr emotionales Rennen für uns. Unsere Teilnahme stand klar im Zeichen der Hochwasseropfer.“ Alle drei Partner einigten sich darauf, dieses Auto in 1:43 zu bauen und den gesamten Reinerlös für die Flutopfer in Deutschland zu spenden.

So sieht das Original aus, dass die Firma Minichamps jetzt in 1:43 nachbauen wird und mit dem die Spende für die Flutopfer in die Tat umgesetzt werden konnte
So sieht das Original aus, dass die Firma Minichamps jetzt in 1:43 nachbauen wird und mit dem die Spende für die Flutopfer in die Tat umgesetzt werden konnte
So sieht das Original aus, dass die Firma Minichamps jetzt in 1:43 nachbauen wird und mit dem die Spende für die Flutopfer in die Tat umgesetzt werden konnte
So sieht das Original aus, dass die Firma Minichamps jetzt in 1:43 nachbauen wird und mit dem die Spende für die Flutopfer in die Tat umgesetzt werden konnte

Das Ergebnis ihrer Aktion ist für Schnabl und Krombach mehr als überwältigend: 33.333,33 EUR aufgerundeter Netto-Erlös erzielte die Startnummer 3 im Rahmen der Modellauto-Aktion. Insgesamt wurden in nur zehn Tagen, mehr als 1.300 Exemplare verkauft, die später, wenn der 1:43er von Minichamps produziert ist, in mehr als 70 Länder rund um den Globus verschickt werden. Besonders dankbar sind CK-Modelcars und Schnabl Engineering dem Hersteller Minichamps, der komplett auf seine Marge verzichtet, um diese maximale Spendensumme möglich zu machen. „Wir freuen uns, dass diese Modellauto-Aktion auf eine überwältigende Resonanz gestoßen ist. Ich möchte mich persönlich bei allen Bestellern sehr herzlich für die Unterstützung der Flutopfer bedanken. Minichamps wird das Modell zu Selbstkosten produzieren und damit unseren Beitrag zu dieser außergewöhnlichen Spende leisten“, so der O-Ton von Paul G. Lang von dem Aachener Modellautospezialisten. In den nächsten Tagen wird die Spende zu zwei Dritteln an die Flutopferhilfe des Kreises Ahrweiler und zu einem Drittel an die Betroffenen des Kreises Rhein-Erft aufgeteilt. Und wir wissen jetzt: Dieser Porsche und dieses Porsche-Modell haben ein ganz besonders großes Herz.