Playmobil sagt mal AFoto: Playmobil The A-Team TM & © 20th Century Studios

NewsPlaymobil sagt mal A

 

14.8.2021, Lesezeit: 3 Minuten

Playmobil macht weiter mit Automodellen nach Originalfahrzeugen. Nach Volkswagen Käfer und Bulli kommt nun der GMC Vandura Van des A-Teams wohl im Oktober in die Fachgeschäfte.

Das “A-Team” gehört zu den erfolgreichsten US-Fernsehserien aller Zeiten. Die Freunde und Helfer um Hannibal flimmerten in fünf Staffeln und in 98 Folgen über die Glotzkiste und haben bis heute in allen Altersgruppen ihre Fans behalten. Vielleicht auch deshalb verknüpft Playmobil jetzt das Thema Scale-Autos, begonnen mit dem Volkswagen Käfer und Bulli erstmals mit einer internationalen TV-Serie. Denn die Zirndorfer kündigen für Oktober in ihrem Männchen-Maßstab 1:22,5 den GMC Vandura Van* an, mit dem Hannibal, Face, Murdock und B. A. durch ihre haarsträubenden Abenteuer kutschierten. Der schwarze Lieferwagen mit roten Felgen und dem turbogroßen Heckflügel hinten auf dem Dach trägt jedenfalls die originalgetreuen roten Streifen. Es ist zunächst einmal die unischwarze Version des A-Teams geplant. In der TV-Serie kam auch noch ein GMC in Schwarz und Hellgrau zum Einsatz.

Auf dem einzigen Teaser-Foto, das uns bisher zur Verfügung steht, ist zu erkennen, dass zumindest die seitliche Schiebetür beweglich gestaltet ist. Die vorderen Türen lassen sich wohl nicht öffnen. Der Zustieg ist hier wahrscheinlich dank eines abnehmbaren Dachs möglich. Immerhin: Auf dem ersten Foto sitzt B. A. dort, wo er hingehört: hinter dem Lenkrad. Auch die Hecktüren dürften für den Spielwert wohl beweglich umgesetzt sein. Die Scheinwerfer und die vier eckigen Zusatzflutlichter auf dem Dach sind auf jeden Fall beleuchtet konstruiert.

Der GMC Vandura lief von 1968 bis 1996 von den Bändern und war ein Allrounder für den Lieferverkehr, als Bus oder als Basis für Wohnmobile und weitere Spezialaufbauten. Unter der Haube waren fast immer V8-Motoren, übrigens als Benziner und Diesel. Das Fahrzeug des A-Teams ist ein GMC von 1983, der optisch und für die Autostunts auch technisch tiefgreifend gepimpt wurde. Von der A-Team-Version setzte die Produktionsfirma Universal allein sechs Vans ein, die nur für Promotion-Touren gebucht werden konnten. Diese Vans entstanden zwischen 1983 und 1987. Sie besaßen ein Funkgerät, ein Overhead-Bedienfeld und die berühmte “Schranke” im Innenraum. Ob diese Features auch beim Playmobil-Van mit an Bord sind, wird MODELL FAHRZEUG dann checken, wenn uns ein erstes Muster zur Verfügung steht. Die Zirndorfer wollen am 15. Oktober liefern. Einen Preis haben Sie bisher noch nicht bekanntgegeben.


In einigen unserer Auftritte verwenden wir sogenannte Affiliate Links. Diese sind mit Sternchen (*) gekennzeichnet. Wenn Sie auf so einen Affiliate-Link klicken und über diesen Link einkaufen, erhalten wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter (wie z.B. Amazon) eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis dadurch nicht.