Gutes aus dem PottFoto: Andreas Bunte

NewsGutes aus dem Pott

 

21.8.2021, Lesezeit: 2 Minuten

Der rührige Fachhändler Andreas Bunte aus Mülheim an der Ruhr sammelt privat Spenden für die Flutopfer in der Eifel. Im Angebot sind auch Porsche-Flitzer, die auf dem Nürburgring an den Start gingen, manche sogar signiert.

Ja, man darf als Journalist die Branche, über die wir berichten auch einmal lautstark loben. Es gibt einige Aktionen, mit denen die Modellautobranche Geld für die Flutopfer in Deutschland zusammenträgt. Andreas Bunte von Mini Auto Bunte sammelt zum Beispiel in Privatinitiative Geld ein. Der Fachhändler aus Mülheim an der Ruhr: “Ich bin ein Fan des Nürburgrings und nicht weit von der Rennstrecke entfernt haben viele Menschen ihr Haus, ihr Hab und Gut und, was noch viel schwerer wiegt, ihre Existenz verloren. Das kann einen doch nicht kalt lassen. Wenn wir Modellautofans einen bescheidenen Beitrag zur Hilfe beisteuern können, dann sollten wir das auch tun. Ich glaube, dass sich das lohnt.”

Deshalb versteigert Bunte als Privatmann unter einem passenden Link rare Sondermodelle, signierte Bücher, Handmuster und vieles mehr, was die Fans interessieren könnte. Die Erlöse kommen den Flutopfern in der Eifel zugute. Schon die erste Auktion brachte rund 3500 Euro ein. Andreas Bunte will auf jeden Fall weitermachen. Mit dabei waren übrigens auch einige Porsche-Verkleinerungen in 1:43 und 1:18 des Manthey-Teams, das eine lange Tradition als Siegerteam zum Beispiel beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring hat. Renate und Olaf Manthey brachten ihre Modelle in Mülheim persönlich vorbei und signierten anschließend fleißig.

Was Andreas Bunte bisher ganz besonders motiviert: “Als ich mit Firmen, Kunden und dem Freundeskreis über meine Idee gesprochen hatte, war ich selbst von den Reaktionen begeistert. Wir haben da wirklich einige ganz verrückte Sachen für unsere Initiative bekommen. Deshalb: Herzlichen Dank an alle, die uns unterstützt haben, egal ob mit Modellen, Büchern, anderen Sammlerstücken oder einem dicken Gebot.”