Ausgabe 6/2021 ist daFoto: MODELL FAHRZEUG

NewsAusgabe 6/2021 ist da

 

6.8.2021, Lesezeit: 3 Minuten

Das neue Heft von MODELL FAHRZEUG, die Ausgabe 6/2021 ist ab sofort am Kiosk. Als Titelstory gibt es diesmal zwei atemberaubende Alfa-Romeo-Coupés in 1:18. Kyosho baut die allererste Giulietta Sprint, Minichamps die Giulia GTA.

An die neue Ausgabe von MODELL FAHRZEUG kommen Sie ganz einfach und bequem: Das Einzelheft der neuen Ausgabe können Sie ganz schnell hier bestellen.

Wenn Sie sich gleich für ein Abo entscheiden möchten, können Sie dies direkt hier ordern. Wenn Sie möchten, können Sie MODELL FAHRZEUG natürlich auch bei Ihrem Fachhändler kaufen, der unser Magazin führt.

Wenn Sie sich die neue Ausgabe von MODELL FAHRZEUG lieber am Kiosk ihrer Wahl kaufen wollen, kommen Sie hier weiter. Tragen Sie oben in der roten Leiste einfach links ihre Postleitzahl ein und rechts MODELL FAHRZEUG, dann zeigt ihnen die Webpage sofort, welche Verkaufsstelle in ihrer Nähe die neue Ausgabe führt, inklusive der passenden Öffnungszeiten.

Zu den Inhalten der aktuellen Ausgabe: Es gab 2021 wieder eine Internationale Automobilausstellung, kurz IAA, aber die war ganz anders. Das beginnt schon mal beim Ort: München statt Frankfurt. Und es setzte sich bei einem Konzept fort, das andere Verkehrsmittel wie Fahrräder mit in die Ausstellung integriert und mit Ständen mitten in München die Zuschauer in seinen Bann ziehen wollte. Und es gab natürlich auch einige Premieren, die en miniature in München gefeiert werden sollten. Manche hatten leider Verspätung, aber einige davon zeigt MODELL FAHRZEUG in seiner neuesten Ausgabe dann doch ausführlich in Wort und Bild.

Nein, dieses Volkswagen-Modell vom Stromer ID.4 X in 1:18 gab es in München auf der IAA leider nicht zu kaufen, aber MODELL FAHRZEUG stellt es trotzdem bereits in seiner Ausgabe 6/2021 vor.
Nein, dieses Volkswagen-Modell vom Stromer ID.4 X in 1:18 gab es in München auf der IAA leider nicht zu kaufen, aber MODELL FAHRZEUG stellt es trotzdem bereits in seiner Ausgabe 6/2021 vor.
Nein, dieses Volkswagen-Modell vom Stromer ID.4 X in 1:18 gab es in München auf der IAA leider nicht zu kaufen, aber MODELL FAHRZEUG stellt es trotzdem bereits in seiner Ausgabe 6/2021 vor.
Nein, dieses Volkswagen-Modell vom Stromer ID.4 X in 1:18 gab es in München auf der IAA leider nicht zu kaufen, aber MODELL FAHRZEUG stellt es trotzdem bereits in seiner Ausgabe 6/2021 vor.

Dass einige News en miniature nicht pünktlich fertig wurden, hängt nicht nur an den Lieferketten, sondern auch daran, dass die Entwicklung wegen Homeoffice während Corona 2020 deutlich verzögert startete. Trotzdem gibt es viel Interessantes von Volkswagen, Mercedes-Benz, Porsche und vor allem Audi zu vermelden und zu zeigen.

Bei Audi rollte zum Beispiel zur IAA 2021 das 1:43-Modell des Q4 e-tron an. Und neben Serienfarben gibt es auch eine interessante und bunte Prototypenversion des E-AutomobilsFoto: MODELL FAHRZEUG
Bei Audi rollte zum Beispiel zur IAA 2021 das 1:43-Modell des Q4 e-tron an. Und neben Serienfarben gibt es auch eine interessante und bunte Prototypenversion des E-Automobils
Bei Audi rollte zum Beispiel zur IAA 2021 das 1:43-Modell des Q4 e-tron an. Und neben Serienfarben gibt es auch eine interessante und bunte Prototypenversion des E-AutomobilsFoto: MODELL FAHRZEUG
Bei Audi rollte zum Beispiel zur IAA 2021 das 1:43-Modell des Q4 e-tron an. Und neben Serienfarben gibt es auch eine interessante und bunte Prototypenversion des E-Automobils

Darüber hinaus widmet sich dieses besondere IAA-Spezial auch der Geschichte der Internationalen Automobil-Ausstellung. Unser Wiking-Autor Ulrich Biene lässt die Chronologie der Messe-Modelle Revue passieren, inklusive der News zur Nutzfahrzeug-IAA der Traditionsmarke. Aber auch sonst gibt es heiße Neuheiten: So zeigt die Redaktion erste Bilder der noch geheimen 1:43-Serie von Tecnomodel.

Tecnomodel startet 2022 eine hauseigene 1:43-Serie. MODELL FAHRZEUG zeigt erste Bilder, hier der Ferrari 512 F1 aus der Saison 1965, und kennt mehr Details zu dem Projekt aus Opera.Foto: Blackys Studio
Tecnomodel startet 2022 eine hauseigene 1:43-Serie. MODELL FAHRZEUG zeigt erste Bilder, hier der Ferrari 512 F1 aus der Saison 1965, und kennt mehr Details zu dem Projekt aus Opera.
Tecnomodel startet 2022 eine hauseigene 1:43-Serie. MODELL FAHRZEUG zeigt erste Bilder, hier der Ferrari 512 F1 aus der Saison 1965, und kennt mehr Details zu dem Projekt aus Opera.Foto: Blackys Studio
Tecnomodel startet 2022 eine hauseigene 1:43-Serie. MODELL FAHRZEUG zeigt erste Bilder, hier der Ferrari 512 F1 aus der Saison 1965, und kennt mehr Details zu dem Projekt aus Opera.

Ganz kurz vor dem Redaktionsschluss trudelte noch eine weitere Überraschung in der Redaktion ein. Le Grand, eher für seine 1:8-Bausätze bekannt, baut das “Blaue Wunder”, den legendären Silberpfeil-Renntransporter in 1:87 und verstaut als Ladegut den passenden Mercedes-Benz 300 SLR im Heck. Mehr Details im neuen Heft.

Das “Blaue Wunder”, der klassische Renntransporter von Mercedes-Benz aus den Fünfzigern, kommt von Le Grand als Fertigmodell in 1:87 samt dem 300 SLR als stilechtem LadegutFoto: Werk
Das “Blaue Wunder”, der klassische Renntransporter von Mercedes-Benz aus den Fünfzigern, kommt von Le Grand als Fertigmodell in 1:87 samt dem 300 SLR als stilechtem Ladegut
Das “Blaue Wunder”, der klassische Renntransporter von Mercedes-Benz aus den Fünfzigern, kommt von Le Grand als Fertigmodell in 1:87 samt dem 300 SLR als stilechtem LadegutFoto: Werk
Das “Blaue Wunder”, der klassische Renntransporter von Mercedes-Benz aus den Fünfzigern, kommt von Le Grand als Fertigmodell in 1:87 samt dem 300 SLR als stilechtem Ladegut

Die Redaktion MODELL FAHRZEUG wünscht Ihnen viel Spaß bei der Lektüre der neuen Ausgabe 6/2021, die ab sofort für 6,50 Euro am Kiosk oder hier erhältlich ist.