Schwedenstahl: Scania 730 S V8 von NZG in 1:18

ModellfahrzeugSchwedenstahl: Scania 730 S V8 von NZG in 1:18

Andreas A.Berse 

23.6.2021, Lesezeit: 2 Minuten

Noch in diesem Jahr bringt NZG seine zweite Sattelzugmaschine im Maßstab 1:18: den Scania 730 S V8.

Scania 730 S V8 von NZG in 1:18
Scania 730 S V8 von NZG in 1:18
Foto: Werk
Scania 730 S V8 von NZG in 1:18
Scania 730 S V8 von NZG in 1:18
Foto: Werk
Scania 730 S V8 von NZG in 1:18
Scania 730 S V8 von NZG in 1:18
Foto: Werk
Scania 730 S V8 von NZG in 1:18
Scania 730 S V8 von NZG in 1:18
Foto: Werk
Scania 730 S V8 von NZG in 1:18
Scania 730 S V8 von NZG in 1:18
Foto: Werk
Scania 730 S V8 von NZG in 1:18
Scania 730 S V8 von NZG in 1:18
Foto: Werk
Scania 730 S V8 von NZG in 1:18
Scania 730 S V8 von NZG in 1:18
Scania 730 S V8 von NZG in 1:18
Scania 730 S V8 von NZG in 1:18

Die Verkaufserfolge des Mercedes-Benz Actros haben NZG Mut gemacht. So bringen die Nürnberger noch in diesem Jahr mit dem Scania 730 S ihre zweite Zweiachs-Sattelzugmaschine im Maßstab 1:18 auf den Markt. Unsere Fotos zeigen ein frühes Vormuster, das dank seiner schon teilweise erstaunlich filigranen Detaillierung eine Premiere in 2020 sehr realistisch erscheinen lässt. Kein Zweifel: Hier parkt wieder ein Leuchtturmprojekt vor der Kamera. Nicht nur dank seiner 4,3 Kilogramm ist dieser üppige Schwedenhappen ein Schwergewicht. Die Feinheit der Modellkonstruktion orientiert sich am Mercedes- Benz, der vor Jahren bereits Maßstäbe setzte.

Nicht weniger als 447 verschiedene Bauteile haben die kundigen Franken zu einem Schaustück verdichtet, dem die Lkw-Sammler wohl kaum widerstehen können. Die Vorderachse ist lenkbar umgesetzt, der Dachspoiler verstellbar konstruiert, und nach dem Öffnen der beweglichen Türen lassen sich an den modernen Truckersitzen die Armlehnen nach oben klappen. Die Fahrerkabine lässt sich nach vorne klippen und gibt dann den Blick auf einen originalgetreu gestalteten V8-Motor frei. Sogar das Tuningprogramm nimmt schon Form an – geplant ist ein Zubehör-Set mit Rammbügel, zwei Seitenrohren und Frontrohr. Die Scania-Zugmaschinen feiern ihr Roll-out zunächst in Weiß und Schwarz, letztere Variante mit „V8“-Deko auf den Flanken, für je 298 Euro. Dann gibt es noch ein Set aus weißer Zugmaschine samt Eurolohr-Auflieger für den Autotransport zum Preis von 689 Euro. Diesen Autotransporter bietet NZG außerdem in blau-orangefarbener „MOSOLF“- Version zum selben Preis an. Das Zubehörset für das Optiktuning gibt es dagegen separat für 39 Euro zu kaufen. Die cleveren Franken haben also gleich ein ganzes Baukastensystem auf Basis ihres Schweden im Programm.