Linienführung: Mercedes-Benz 200 /8 von Norev in 1:18

ModellfahrzeugLinienführung: Mercedes-Benz 200 /8 von Norev in 1:18

 

1.6.2021, Lesezeit: 2 Minuten

Vom Mercedes /8 verkaufte der Stern so viel wie von allen anderen Nachkriegs-Daimlern vorher zusammen. Eine Linie enttarnt dabei die Perfektion des 1:18ers von Norev.

und der Kofferraum mit seitlichem Reserverad.
und der Kofferraum mit seitlichem Reserverad.
Foto: C. Hoffmann
Die seitliche Zierleiste enttarnt, wie präzise Norev bedruckt und dekoriert hat und wie makellos die Fabrik in China montieren kann
Die seitliche Zierleiste enttarnt, wie präzise Norev bedruckt und dekoriert hat und wie makellos die Fabrik in China montieren kann
Foto: C. Hoffmann
Egal ob in Elfenbein oder Weiß: Das Gesicht überzeugt, und der Vierzylinder wie das Volant können das beim Norev-Modell auch
Egal ob in Elfenbein oder Weiß: Das Gesicht überzeugt, und der Vierzylinder wie das Volant können das beim Norev-Modell auch
Foto: C. Hoffmann
Bild 3
Foto: C. Hoffmann
Bild 4
Foto: C. Hoffmann
Bild 5
Foto: C. Hoffmann
Blick für Finessen: das „Frei“-Schildchen am Taxi in der Windschutzscheibe...
Blick für Finessen: das „Frei“-Schildchen am Taxi in der Windschutzscheibe...
Foto: C. Hoffmann
und der Kofferraum mit seitlichem Reserverad.
und der Kofferraum mit seitlichem Reserverad.
Foto: C. Hoffmann
Die seitliche Zierleiste enttarnt, wie präzise Norev bedruckt und dekoriert hat und wie makellos die Fabrik in China montieren kann
Die seitliche Zierleiste enttarnt, wie präzise Norev bedruckt und dekoriert hat und wie makellos die Fabrik in China montieren kann
Foto: C. Hoffmann
Die seitliche Zierleiste enttarnt, wie präzise Norev bedruckt und dekoriert hat und wie makellos die Fabrik in China montieren kann
Egal ob in Elfenbein oder Weiß: Das Gesicht überzeugt, und der Vierzylinder wie das Volant können das beim Norev-Modell auch
Bild 3
Bild 4
Bild 5
Blick für Finessen: das „Frei“-Schildchen am Taxi in der Windschutzscheibe...
und der Kofferraum mit seitlichem Reserverad.

Diese eine saubere Linie zaubert Sascha Voss Zufriedenheit auf sein Gesicht. Voss hat den Mercedes-Benz /8 von Norev im Aachener Headquarter entwickelt, der jetzt auf den Markt kommt. Der Mercedes-Experte: „Die umlaufende Rammschutzleiste, beim Original aus Gummi und Chrom, die hinten den Abschluss der Kofferraumklappe bildet, gefällt mir am 1:18-Modell ganz besonders. Und zwar deshalb, weil sie perfekt verarbeitet ist, exakt auf einer Höhe über die vier beweglichen Türen läuft und die Deko makellos auf den weißen Lack aufgedruckt wurde.“

Deshalb wirkt dieser Mercedes-Klassiker im Bburagomaßstab wie aus einem Guss. Dass die Proportionen stimmen, ist bei den Franzosen eine Petitesse. Sascha Voss: „Wir arbeiten nur noch mit CAD-basierten Oberflächendaten – das garantiert Präzision.“ Was beim 200er dazukommt, ist die Qualität der Bauteile, die sich etwa in den grandiosen Spaltmaßen an den vier beweglichen Türen und beiden Hauben zeigt. Und die Liebe zum Detail etwa im Bereich des Vierzylindermotors und des Interieurs mit Sicherheitsgurten für die Außensitze im Fond, tollen Türinnenteilen und Instrumenten hinter transparentem Kunststoff. Hutablage und Boden sind natürlich beflockt, auch im riesigen Kofferraum. Das Fahrwerk hat eine gefederte Hinterachse und lenkbare Vorderräder, die hier abgelichtete Taxiversion eine originalgetreu veränderte Konsole und das kleine „Frei“-Schaltungs-Hebelchen an der Windschutzscheibe.

Die Hauptscheinwerfer und die Rückleuchteneinheiten zeigen jede Menge Tiefe und sind ohne Lochstifte clever befestigt. Der Chromzierrat im Bereich der Scheiben ist inklusive der Regenrinne über den Türen originalgetreu umgesetzt. Das stellt alle anderen Modelle, die es in diesem Maßstab vom /8 gibt, deutlich in den Schatten. Der 200er kommt im Dezember bei Norev für 89,90 Euro. Exklusiv für Mercedes-Benz entsteht gerade eine Taxiversion in RAL 1015, also dem typischen Beige (99,90 Euro). Im März folgt bei Norev ein resedagrüner /8 als Facelift-Variante von 1973 mit geriffelten Rückleuchten, breiterer Motorhaube und neuer, bis zur A-Säule heruntergezogener Regenrinne über den Türen. Auch in 1:18 soll der /8 schließlich zum Topseller werden. Vom Original verkaufte Mercedes gut zwei Millionen.