Setzen, Sechs! ’18 BMW M6 von Minichamps in 1:87

ModellfahrzeugSetzen, Sechs! ’18 BMW M6 von Minichamps in 1:87

 

12.6.2021, Lesezeit: 2 Minuten

Wer im M6 Platz nimmt, hockt im leistungsstärksten Sechser von BMW. Minichamps baut diesen Lieblingsplatz in 1:87 nach.

’18 BMW M6 von Minichamps in 1:87
’18 BMW M6 von Minichamps in 1:87
Foto: BMW (1), C. Hoffmann B
Schon die Designmuster zeigen, wie fein Minichamps seinen BMW M6 in 1:87 graviert hat
Schon die Designmuster zeigen, wie fein Minichamps seinen BMW M6 in 1:87 graviert hat
Foto: BMW (1), C. Hoffmann B
’18 BMW M6 von Minichamps in 1:87
’18 BMW M6 von Minichamps in 1:87
Foto: BMW (1), C. Hoffmann B
Schon die Designmuster zeigen, wie fein Minichamps seinen BMW M6 in 1:87 graviert hat
Schon die Designmuster zeigen, wie fein Minichamps seinen BMW M6 in 1:87 graviert hat
Foto: BMW (1), C. Hoffmann B
Schon die Designmuster zeigen, wie fein Minichamps seinen BMW M6 in 1:87 graviert hat
’18 BMW M6 von Minichamps in 1:87

BMW waren in H0 bisher die Spielwiese von Herpa. Aber ab sofort beschleunigt mit Minichamps aus Aachen ein weiterer 1:87-Anbieter aus der Boxengasse in die Fachgeschäfte. Und dort setzen die Strategen auf jede Menge Power. Denn der BMW M6 schaffte es in der Competition- Version bis zu einer vielversprechenden Schallmauer: 600 PS. Auch eine andere Tradition schreibt der bisher letzte Sechser fort: Ab dem E24, der vor 45 Jahren auf den Markt kam, waren Sechser von BMW immer auch die erfolgreiche Basis für Tourenwagen, damals in Form der 635 CSi, heute als M6 GT3 (siehe auch Bericht ab Seite 10 in diesem Heft). Minichamps wendet sich aber erst einmal der straßentauglichen Version des aktuellen Sechsers zu, und zwar in H0.

Das Kunststoffmodell – im Bild erste Handmuster – zeichnet die bullige Form des Zweitürers aus München überzeugend nach. Fein konstruierte Felgen, gekonnte Gravuren und eine sehr gute Passgenauigkeit auch im Bereich der Hauptscheinwerfer, Rückleuchten und Fensterteile unterstreichen den dynamischen Eindruck des Coupés selbst im Maßstab 1:87. Sogar die Inneneinrichtung ist mit den Sportsitzen bestens getroffen. Denn hier wird die Firma aus der Domstadt von Modell zu Modell in dem kompakten Maßstab immer besser. Dabei mag auch eine Rolle gespielt haben, dass Minichamps neben dem Coupé das offene Cabriolet nachbaut. Das alles belegen die beiden in Silber lackierten Muster, die hier zu sehen sind. Dazu kommt dann in der Serie sicher noch ein weiterer Faktor, der exzellente von guten Miniaturen unterscheidet: die Dekoration. Der neue BMW M6 sollte da höchsten Ansprüchen für die Baugröße H0 genügen, wenn er serienreif ist. Mit 19,44 Euro verlangt die Traditionsmarke Minichamps dafür einen angemessenen Preis.