Vier-Augen-Gedicht: ’68 BMW 2800 CS von Minichamps in 1:43

ModellfahrzeugVier-Augen-Gedicht: ’68 BMW 2800 CS von Minichamps in 1:43

 

13.6.2021, Lesezeit: 2 Minuten

Mit dem BMW 2800 CS von 1968 baut Minichamps seinen historischen Fuhrpark in 1:43 weiter aus.

1968 BMW 2800 CS von Minichamps in 1:43
1968 BMW 2800 CS von Minichamps in 1:43
Foto: C. Hoffmann
1968 BMW 2800 CS von Minichamps in 1:43
1968 BMW 2800 CS von Minichamps in 1:43
Foto: C. Hoffmann
1968 BMW 2800 CS von Minichamps in 1:43
1968 BMW 2800 CS von Minichamps in 1:43
Foto: C. Hoffmann
1968 BMW 2800 CS von Minichamps in 1:43
1968 BMW 2800 CS von Minichamps in 1:43
Foto: C. Hoffmann
1968 BMW 2800 CS von Minichamps in 1:43
1968 BMW 2800 CS von Minichamps in 1:43
Foto: C. Hoffmann
1968 BMW 2800 CS von Minichamps in 1:43
1968 BMW 2800 CS von Minichamps in 1:43
1968 BMW 2800 CS von Minichamps in 1:43

Den 3.0 CSi und das CSL-Batmobil haben viele im Programm. Minichamps erinnert jetzt in 1:43 daran, wie das luxuriöse CS-Coupé im Jahre 1968 erstmals an den Start ging: mit einem 2,8 Liter großen Reihensechszylinder samt Vergaseranlage und 170 PS. Das Vier-Augen-Gesicht, das die Marke BMW noch über Jahrzehnte hin unverwechselbar machen sollte, war schon mit an Bord und die rassige, zweitürige Karosserie ohne B-Säule, die bei Karmann in Rheine von den Bändern lief, ebenfalls. In elegantem Dunkelgrün und auffälligem Rot bringt Minichamps die beiden Viersitzer jetzt als Zinkdruckgussmodelle mit Kunststoffteilen bald in den Handel. Die Zweitürer kosten je 49,95 Euro* und sollen noch zum Jahreswechsel in den Fachgeschäften parken. Neben den präzise nachgeformten Proportionen überzeugen die originalgetreu sehr filigranen A- und C-Säulen sowie der feine Chromzierrat im Bereich des Grills, der Stoßstangen und hellsilbern aufgedruckt bei den Fensterumrahmungen und der umlaufenden Zierleiste. Sogar die damals noch relativ schmalen Reifen und Felgen ha ben die Aachener exakt verkleinert – inklusive feinster Speichen. Lack und Dekoration waren bei unserem Vorserienmuster schon hochwertig verarbeitet. Auch die Fensterteile fügen sich nahezu fugenfrei in die rassige Linie des Miniatur-CS ein. Zum Serienstart gibt es auf dem Kofferraumdeckel auch noch die richtige Bedruckung „2800 CS“ statt „3.0 CS“ wie auf unseren Mustern. Dass der damalige BMW CS ein Sportwagen mit längs eingebautem Frontmotor, Kardanwelle und Heckantrieb war, zeigt ein interessierter Blick auf den kundig gestalteten Unterboden sofort. Dank üppiger Verglasung kann sich auch das luxuriöse Interieur in Schwarz mit seinen zahlreichen Bedruckungen gut in Szene setzen.


In einigen unserer Auftritte verwenden wir sogenannte Affiliate Links. Diese sind mit Sternchen (*) gekennzeichnet. Wenn Sie auf so einen Affiliate-Link klicken und über diesen Link einkaufen, erhalten wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter (wie z.B. Amazon) eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis dadurch nicht.