Piëchs Papiertiger: 15 Jahre Bugatti Veyron en miniature

ModellfahrzeugPiëchs Papiertiger: 15 Jahre Bugatti Veyron en miniature

 

10.6.2021, Lesezeit: 2 Minuten

15 Jahre Bugatti Veyron – ein Zettel, ein Weltrekord, fantastische Modelle, kurz: ein sechzehnzylindriges Vierventilmärchen.

15 Jahre Bugatti Veyron en miniature
15 Jahre Bugatti Veyron en miniature
Foto: Markus Bolsinger, Werk (1)
So furios wie das Original: Das 1:12-Modell des Bugatti Veyron 16.4 aus dem Hause Autoart zeigt sehr gelungene Finessen
So furios wie das Original: Das 1:12-Modell des Bugatti Veyron 16.4 aus dem Hause Autoart zeigt sehr gelungene Finessen
Foto: Markus Bolsinger, Werk (1)
15 Jahre Bugatti Veyron en miniature
15 Jahre Bugatti Veyron en miniature
Foto: Markus Bolsinger, Werk (1)
15 Jahre Bugatti Veyron en miniature
15 Jahre Bugatti Veyron en miniature
Foto: Markus Bolsinger, Werk (1)
15 Jahre Bugatti Veyron en miniature
15 Jahre Bugatti Veyron en miniature
Foto: Markus Bolsinger, Werk (1)
15 Jahre Bugatti Veyron en miniature
15 Jahre Bugatti Veyron en miniature
Foto: Markus Bolsinger, Werk (1)
15 Jahre Bugatti Veyron en miniature
15 Jahre Bugatti Veyron en miniature
Foto: Markus Bolsinger, Werk (1)
So furios wie das Original: Das 1:12-Modell des Bugatti Veyron 16.4 aus dem Hause Autoart zeigt sehr gelungene Finessen
So furios wie das Original: Das 1:12-Modell des Bugatti Veyron 16.4 aus dem Hause Autoart zeigt sehr gelungene Finessen
Foto: Markus Bolsinger, Werk (1)
So furios wie das Original: Das 1:12-Modell des Bugatti Veyron 16.4 aus dem Hause Autoart zeigt sehr gelungene Finessen
15 Jahre Bugatti Veyron en miniature
15 Jahre Bugatti Veyron en miniature
15 Jahre Bugatti Veyron en miniature
15 Jahre Bugatti Veyron en miniature
15 Jahre Bugatti Veyron en miniature

Über 300 km/h beschleunigen Denkprozesse. 1997 bannt Ferdinand Piëch im japanischen Shinkansen-Schnellzug zwischen Tokio und Nagoya die Skizze von einem Supersportwagen mit 18-Zylindermotor auf Papier, der als Serienauto 400 km/h erreichen soll. Nur acht Jahre später liefert Bugatti den Veyron aus, zwar nur mit 16 Zylindern, aber trotzdem mit 1001 PS. Piëchs Papiertiger erfüllt seine Mission, erreicht auf der Les Hunaudières in Le Mans 406 Stundenkilometer. Die Spitzenleistung des Veyron steigt während seiner Evolution auf 1200 PS. Der Gallier hat Obelix-Muskeln und trägt den Namen des Rennfahrers Pierre Veyron, der von 1933 bis 1953 aktiv war. Knapp 30 limitierte Sondermodelle machen das Original zum automobilen Chromjuwel. Sie tragen Namen wie „Blue Centenaire“, „Pur Sang“ oder „Rafale“. Solch ein Original löst in der Modellauto-Galaxie einen Urknall aus.

Im Kasten auf dieser Seite haben wir versucht aufzulisten, welche Modelle es nach Vorbild des Bugatti Veyron in den verschiedenen Maßstäben zu kaufen gab. Im Herbst 2007 besuchte MODELLFAHRZEUG Molsheim und hatte einen Veyron in 1:12 im Gepäck, der damals das Maß der Dinge war. Ein Vorserienmuster des Autoart-Modells, das heute rund 500 Euro kostet, traf sich mit dem Original. In Erinnerung bleibt damals vor allem der mehrstufig ausfahrbare Heckflügel mit einer Mechanik, die wirkt, als sei sie aus dem Vollen gefräst. Motor, Interieur und Kofferraum sind natürlich erste Sahne und bleiben es auch heute, 13 Jahre später, noch. Das Optimum altert fast immer, hier wohl nicht. Und der Bugatti Veyron als Sammelthema für Modellautofans ist ein High-End-Thema mit Spaß-Potenzial.


Kleines Veyron-Dossier

Ohne Anspruch auf Vollständigkeit haben wir hier Veyron-Modelle aufgelistet, sortiert nach Baugrößen:

  • 1:8: Amalgam
  • 1:12: Autoart
  • 1:14: Jamara, MZ Toys (beide RC)
  • 1:18: Autoart, Jamara (RC), Minichamps, MR Collection, Rastar
  • 1:24: Airfix, Alpha Model, Gear Maxx, (RC, 1:26), Mondo, Rastar (RC)
  • 1:32: Autoart, Scalextric (beides Slotracer)
  • 1:43: Alpha Model, Altaya, Autoart, Ixo, Looksmart, Minichamps 3-Inch: Autoart, Bburago, Hot Wheels, Siku
  • 1:87: Autoart*, Schuco

* Schlüsselanhänger