Gulf-Bulli für die Piste

Beim Thema Volkswagen Bulli ist Scalextric, Erfinder der Autorennbahn aus England, immer ganz besonders kreativ. Für 2021 kündigt die Firma einen Bus auf Basis des Volkswagen T1 an, der schon durch sein Farbschema garantiert die Blicke der Kenner auf sich ziehen wird.

Der Microbus mit Vorbild aus Hannover trägt um die Fensterfläche und im Bereich der Nase knalliges Orange und ist sonst in hellem Blau lackiert. Vorne gibt es in Weiß einen dezenten „PORSCHE“-Schriftzug, seitlich ist hinter den Seitenfenstern in Schwarz „PORSCHE GULF“ zu lesen. Das weltberühmte Zuffenhausener Wappen ziert die beiden vorderen Türen und ein Schriftzug vor den hinteren Luftgittern lässt die luftkühlte Katze entgültig aus dem Sack: „J.W. AUTOMOTIVE ENGINEERING ist dort zu lesen. Also dreht es sich um ein Servicefahrzeug von John Wyers Rennteam, das im Gulf-Design an den Start ging und auch der Film „Le Mans“ mit Steve McQueen unsterblich machte. Scalextric spendiert seiner 1:32-Neuheit für die Schlitzpiste einen filigranen Dachgepäckträger im hölzernen Outfit und lackiert die Radkappen für die silbernen Felgen in  knalligem Orange. Natürlich ist die funktionstüchtige Beleuchtung Serie. Digitaldekoder lassen sich nachrüsten. Einen exakten Liefertermin gibt es noch nicht. Aber der Preis könnte wohl im Bereich von 65 Euro liegen.

Aktuelle Ausgabe 03/21

Neueste Beiträge

Die große Welt der Autominiaturen

MODELL FAHRZEUG liefert als Magazin alle zwei Monate den hoch verdichteten Treibstoff für all diese Leidenschaften, berichtet als aktuelles Heft über die Neuheiten, die wirklich wichtig sind, liefert Tests anhand von nachvollziehbaren Kriterien, widmet sich aber vor allem dem wichtigsten Aspekt des Themas Modellauto: dem Spaß.

In Kooperation mit: