Tecno Model baut Ford C 100

Der norditalienische Anbieter Tecno Model lässt auch beim Thema Rennsportmodelle im Maßstab 1:18 nicht locker. Die Firma aus Opera stellte jetzt den Ford C 100 vor. Die Rennflunder sorgte vor allem in der Saison 1982 für Furore. Das vorwiegend in Weiß lackierte Modell bringen die Italiener als Resineverkleinerung in vier unterschiedlichen Dekorationen. Der Wagen wurde damals von Ford in Köln aufgebaut. Der Mittelmotor des C 100 leistete anfangs 525, später sogar satte 600 PS. Leider litt der C 100 wie schon der Vorgänger Ford P68 unter der mangelnden Zuverlässigkeit, die bei Langstreckenrennen aber entscheidend ist. Lieferbar sind:

Ford C 100 24 Stunden Le Mans 1982, Startnummer 6, Fahrer: Klaus Ludwig und Marc Surer, Limit: 120 Stück

Ford C 100 24 Stunden von Le Mans 1982, Startnummer 7, Fahrer: Manfred Winkelhock und Klaus Niedzwieds, Limit: 120 Stück

Ford C 100 1000 Kilometer Nürburgring 1982, Startnummer 7, Fahrer: Manfred Winkelhock und Klaus Ludwig, Limit: 80 Stück

Ford C 100 1000 Kilometer Monza 1982, Startnummer 1, Fahrer: Manfred Winkelhock und Klaus Ludwig, Limit: 80 Stück.

Die vier Versionen des Ford C 100 von Tecno Model im Maßstab 1:18 (Foto: Blackys Studio)

Die fein gravierten und originalgetreu dekorierten Modelle kosten 249 Euro. Einmal mehr erstaunlich ist, mit welcher Präzision der Anbieter die unterschiedlichen Lüftungsöffnungen im Bereich der Fahrzeugnase und der Seitenschweller sowie im Dach und der Motorhaube im Heck herausgearbeitet hat. Da nutzt Tecno Model die Möglichkeiten, die der Werkstoff Resine beim Nachbau einer 1:18-Karosserie ermöglicht, konsequent aus und kreiert ein echtes Sammlermodell.

 

 

Neueste Beiträge

Die große Welt der Autominiaturen

MODELL FAHRZEUG liefert als Magazin alle zwei Monate den hoch verdichteten Treibstoff für all diese Leidenschaften, berichtet als aktuelles Heft über die Neuheiten, die wirklich wichtig sind, liefert Tests anhand von nachvollziehbaren Kriterien, widmet sich aber vor allem dem wichtigsten Aspekt des Themas Modellauto: dem Spaß.

In Kooperation mit: