Die Revell-Story ist da!

Es gibt ein neues Buch über die Bausatzfirma Revell, das auch unter Mithilfe von MODELL FAHRZEUG entstanden und jetzt im Delius Klasing Verlag erschienen ist. Die Autoren Ulli Taubert, der bei Revell über Jahrzehnte die Entwicklungsabteilung geprägt hat, und Andreas A. Berse, Chefredakteur von MODELL FAHRZEUG, haben nicht nur 62 Jahre Chronologie über Revell Deutschland mit viel Recherchen zusammengetragen, sondern liefern auch zahlreiche sehr interessante Stories über außergewöhnliche Themen. Selbst die in den Band gezeigten Fotos werden die Fans in Aufregung versetzen. Dank eines niederländischen Sammlers sind in dem Prachtwerk auch viele Abbildungen sehr alter und heute gesuchter Bausatzraritäten selbst aus den frühen Fünfzigern zu sehen. Und wer hätte schon gewusst, dass Revell einmal die legendären Beatles als Figuren in 1:8 im Programm führte und darüber hinaus auch einmal versucht hat, in den Eisenbahnmarkt mit eigenen Loks und Wagen einzusteigen? Darüber hinaus kommen aber auch viele interessante Menschen zu Wort, wie zwei ehemalige und der amtierende Geschäftsführer Stefan Krings und Urmodellbauer Thomas Effnert oder Mario Falconi, der den Ostwestfalen bei der Realisation ganz unterschiedlicher Projekt geholfen hat. So entsteht ein buntes Kaleidoskop der Meilensteine, die Buben seit Mitte der Fünfziger in ihren Kinderstuben zusammengesetzt haben und sie fasziniert haben. Jeder, der einmal einen Revell-Bausatz zusammengeklebt und lackiert hat, wird bei der Lektüre der „Revell-Story“ viel Vergüngen haben.

Neueste Beiträge

Die große Welt der Autominiaturen

MODELL FAHRZEUG liefert als Magazin alle zwei Monate den hoch verdichteten Treibstoff für all diese Leidenschaften, berichtet als aktuelles Heft über die Neuheiten, die wirklich wichtig sind, liefert Tests anhand von nachvollziehbaren Kriterien, widmet sich aber vor allem dem wichtigsten Aspekt des Themas Modellauto: dem Spaß.

In Kooperation mit: