Der nächste Grello kommt bestimmt

Nach dem Rennen ist vor dem Rennen. Jedenfalls für die Miniatur-Produzenten, die jetzt schon unter Hochdruck in die Planung für den Sieger des 24-Stunden-Rennens auf dem Nürburgring 2021 gehen werden. Denn das kürzeste 24-Stunden-Renner in der Geschichte gewann wieder Mantheys Grello-Porsche (im Bild die 2018er-Version von CK-Modelcars auf Ixo-Basis in 1:18).

Typisches Eifelwetter, leider in Form von hartnäckigem Nebel, machte eine Unterbrechung von 14,5 Stunden aus Sicherheitsgründen nötig. Die Nummer 911 von Manthey-Racing kam damit am besten zurecht und sicherte sich im diesjährigen „Eifel-Sprint“ den Sieg. Nach dem Restart um 12 Uhr fuhr der bunte Grello bald schon auf der dritten Position. In Runde 45 lag Grello vorne, aber nur 5,5 Sekunden vor dem ROWE-BMW. ROWE kam eher rein, versuchte einen Undercut und verlor damit letztendlich. Ein Taktik-Kniff, der nicht ganz aufging. Und ab sofort ist ein anderes Rennen eröffnet, das für die Sammler besonders interessant werden könnte: Wer baut den ersten Grello-Sieger von 2021 en miniature in 1:43 oder 1:18? Gentlemen, start Your modelcars!

Aktuelle Ausgabe 03/21

Neueste Beiträge

Die große Welt der Autominiaturen

MODELL FAHRZEUG liefert als Magazin alle zwei Monate den hoch verdichteten Treibstoff für all diese Leidenschaften, berichtet als aktuelles Heft über die Neuheiten, die wirklich wichtig sind, liefert Tests anhand von nachvollziehbaren Kriterien, widmet sich aber vor allem dem wichtigsten Aspekt des Themas Modellauto: dem Spaß.

In Kooperation mit: