Das Quickbuild-Fastback

Mit der Quickbuild-Serie ist die Bausatz-Legende Airfix weiterhin auf Erfolgsskurs. Im August folgt das 1:24-Modell eines klassischen Ford Mustang. Wie bei allen Quickbuild-Modellen haben die Bauteile Noppen und passende Aussparungen, die an weltberühmten Legosteine erinnern.

Von außen betrachtet ergibt sich nach der Montage aber eine wohlproportionierte Miniatur, die auch nicht mehr unbedingt lackiert werden muss. Das gelingt den Briten durch die geschickt gewählte Farbigkeit der verschienen Bausatz-Steine, die nach der Bauanleitung zu montieren sind. Beim Ford Mustang Fastback hat sich Airfix für ein Vorbild von 1968 entschieden.

Die Karosserie ist in Rot eingefärbt, das Interieur in Schwarz. Sogar den V8-Motor unter der Nase haben die britischen Entwickler mit einer gravierten Platte nachgebildet. Der Zweitürer mit Fließheck rollt auf extrabreiten Fünfarmfelgen. Selbst ein Rückspiegel ist mit an Bord. Die Bausätze aus der Quickbuild-Serie der traditionsreichen Briten kosten im Fachhandel knapp 20 Euro. Mit dem Mustang Fastback baut der Traditionsname den Fuhrpark an Klassikern weiter aus. Die Montage geht im wahrsten Sinne des Wortes kinderleicht von der Hand.

Aktuelle Ausgabe 03/21

Neueste Beiträge

Die große Welt der Autominiaturen

MODELL FAHRZEUG liefert als Magazin alle zwei Monate den hoch verdichteten Treibstoff für all diese Leidenschaften, berichtet als aktuelles Heft über die Neuheiten, die wirklich wichtig sind, liefert Tests anhand von nachvollziehbaren Kriterien, widmet sich aber vor allem dem wichtigsten Aspekt des Themas Modellauto: dem Spaß.

In Kooperation mit: